Mein neuer Liebling!?

Ein kurzer Erfahrungsbericht zum Nikon 18- 35 mm f3.5-4.5 G Weitwinkelobjektiv.

Lange habe ich nach einem passenden Weitwinkelobjektiv gesucht. Bevor ich auf meine jetzige D610 gewechselt habe, habe ich das sehr gute Sigma 10-20mm genutzt. Dieses DX Objektiv hat an meiner D5100 einen tollen Job gemacht. Doch mit der D610 brauchte (wollte) ich etwas vollformattaugliches.

Vollformat und bezahlbar sollte es sein, mir war klar das würde keine leichte Sache.
Um es kurz zu machen: nach vielen unzähligen Stunden in Foren und sonstigerNikon_18-35-G Internetrecherche fiel die Wahl auf das Nikon 18-35mm f/3.5-4.5 G. Für mich weitwinkelig genug und bei sowieso oft abgeblendeten Landschaftsaufnahmen ist die Lichtstärke von 3.5-4.5 ausreichend.

Ja, es gibt lichtstärkere und weitwinkligere Alternativen – ABER alle sind teurer, größer oder haben schlechtere Beurteilungen.

Das Nikon 18-35mm f3.5-4.5G ist eine sehr angenehm kleine und leichte “Plastiklinse”. Gut verpackt kann sie immer dabei sein und wird bestimmt auch lange halten. Für Astrofotos vielleicht etwas lichtschwach, werden einige sagen. Für mich jedenfalls lichtstark genug: trotz Blende 22 habe ich noch einen ND-Filter benutzt, um den gewünschten Langzeiteffekt zu bekommen.

Einen Bildstabilisator hat das Objektiv nicht. Bei Innenraumaufnahmen wäre dieser schon hilfreich, aber dank der ISO Reserver meiner D610 kein zwingendes muss.
Und bei Langzeitbelichtungen auf dem Stativ braucht es keinen, aus diesen Gründen war ein „fehlen“ für mich nicht ausschlaggebend.

Achtung! Jetzt kommt eine nicht technische Meinung:

Die Linse ist toll. Ich mag den Brennweitenbereich und die Leichtigkeit, die das kleine Ding mit sich bringt.

Ja, 18mm verzeichnen und eine leichte Vingnette ist erkennbar, beides lässt sich bei Bedarf in der Nachbearbeitung leicht korrigieren und stört mich jetzt nicht.
Ich habe in den letzten 4 Wochen hauptsächlich Landschaften / Natur mit dem Objetiv fotografiert, aber bei einem ersten Test waren auch tolle Portraitaufnahmen möglich.
Sicher, die Portraitaufnahmen haben einen sehr speziellen Blickwinkel und eine etwas andere Bildwirkung, dezent und bewußt eingesetzt lassen sich aber tolle und eindrucksvolle Ergebnisse erzielen.

Mein Fazit:

Kleine, günstige vollformattaugliche Linse zu einem bezahlbaren Preis. Natürlich gibt es “bessere” oder günstigere Objektive aber, das Nikon 18-35mm 3,5-4,5G ist für mich und meine Art zu fotografieren das Richtige.

Usedom Strand  Usedom unter Seebrücke  Usedom Sonnenaufgang 

Amazon Links:
Nikon D610
Nikon 18-35mm f3,5-4,5G

Sigma 10-20 mm F4,0-5,6

1 Comment

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.